AG “Adventsfenster”

Im Jahr 2002 schlug die damalige Kassiererin, Gundel Müller, dem Vorstand der Natur- & Heimatfreunde Weyer vor, man solle einen Dorfadventskalender organisieren. Hier sollte jeden Abend eine andere Familie ein Fenster schmücken und um 18 Uhr nach dem Abendgeläut für die Besucher öffnen. Da an einem Sonntag im Advent die heimischen Chöre ihr Adventskonzert in der Kirche halten und an Heiligabend das Krippenspiel stattfindet und beide Veranstaltungen in den Adventskalender integriert werden sollten, mussten 22 Fenstergestalter gefunden werden. Dies gelang auch und wurde von der Dorfbevölkerung sehr gut angenommen. Allerdings hatte man unterschätzt, was das für die Ausrichter bedeutete. Neben der Arbeit der Fenstergestaltung kamen noch Kosten und ein großer Aufwand durch das Anbieten von Warmgetränken und einem kleinen Imbiss auf die einzelnen Familien zu. Dies führte dazu, dass einige Familien sofort sagten, ihre Unterstützung wäre nur einmalig und sie ständen nicht mehr zur Verfügung. Daraufhin fand in 2003 kein Dorfadventskalender statt.

Im Jahr 2004 wurde mit einem neuen Konzept erneut der Dorfadventskalender gestartet. Unser Verein stellte den Familien die notwendigen Gerätschaften wie Kocher und Tassen zur Verfügung. Der Einkauf von Getränken und Gebäck wurde auch vom Verein übernommen. Und diese Sachen wurden durch Vereinsmitglieder täglich von einem Ausrichter zum nächsten gebracht. Für die Unterstützung bei dem Getränkeausschank wurde mit der Kirche vereinbart, dass die Konfirmanden hier helfen. Um das alles zu finanzieren, wurde an den einzelnen Abenden eine Spendenbox aufgestellt. Eventuelle Mehreinnahmen sollten an die beteiligten Jugendgruppen ausgezahlt werden.

Bis heute kümmert sich die Arbeitsgruppe (AG) Adventsfenster um die Organisation des Dorfadventskalenders Weyer. Zu den Aufgaben der mittlerweile 8-köpfigen Arbeitsgruppe gehört die Terminvergabe, die Bereitstellung und der Transport von benötigten Materialien (wie Tische, Bänke, Kocher, Getränke, Knabberzeug usw.), die Organisation von ausreichend Helfern für den Ausschank, die Fotodokumentation mit Berichterstattung und last but not least die Übergabe des Reinerlöses der an den Abenden eingegangenen Spenden an Vereine, die sich um die Jugendarbeit in Weyer kümmern. So erhalten die Jugendfeuerwehr Weyer, die Konfirmanden und die Gruppe Herbstlaub regelmäßig einen größeren Betrag. Ansprechpartnerin der Arbeitsgruppe ist Linda Hartmann.

%d Bloggern gefällt das: